DIY

DIY – Einhorn-Likör selber machen

Mit Rezept und Flaschenetikett zum Ausdrucken!

In 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen, mit und ohne Alkohol!

Heute habe ich mal was zum „Verwöhnen“ für die Reiter (und auch Nichtreiter). Da es stark auf Weihnachten zugeht und man vielleicht gerade keine Idee hat, was man seinen liebsten Stallkolleginnen, Freundinnen oder der Familie schenken soll, gibt es für euch ein Rezept, mit dem ihr euren eigenen Einhorn-Likör selber machen und verschenken könnt.

Diesen habe ich für euch mit Himbeer-Vanille, Erdbeer-Vanille und Kirsch-Vanille Geschmack, einmal mit Alkohol und für meine kleinen Leser oder Schwangeren unter euch auch ohne Alkohol.

Die Zubereitung ist ganz einfach und ihr braucht dazu lediglich einen Pürierstab, einen Messbecher, eine Küchenwaage, ein Sieb, einen Trichter und gar nicht so viel Zeit.

Auf die Einkaufsliste für ca. 1 Liter Likör kommen:

  • 500g    gefrorene Himbeeren/Erdbeeren/Kirschen
  • 200ml Vodka/Korn    
  • 100g    Zucker
  • 400g    Vanille-Joghurt
  • 100ml Vollmilch
  • 250ml Sahne
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Alternativ kann für den Vodka/Korn 200ml Saft in der gewählten Geschmacksrichtung genommen werden.

Diese Zutaten werden dann alle in dem Messbecher püriert. Ist die Konsistenz zu dickflüssig, einfach noch ein wenig Milch zugeben. Anschließend die Flüssigkeit durch ein Sieb mit Hilfe des Trichters in die gewünschte Flasche laufen lassen, damit die Kerne der Früchte raus sind. Noch das Etikett drauf und den Korken rein bzw. den Deckel schließen… Fertig!

Der Likör ist dann ca. 2-3 Wochen haltbar, also schreibt am besten das Abfülldatum mit auf das Etikett.

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken bekommst du hier. Außerdem habe ich dir dort auch Etiketten zum Ausdrucken und Anmalen für die 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen fertig gemacht. Natürlich könnt ihr euch auch eigene Etiketten gestalten oder einfach mit Edding auf die Flasche schreiben, was ihr abgefüllt habt.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken! Ich würde mich sehr über Fotos von eurem selbstgemachten Einhorn-Likör freuen oder schreibt doch einfach in die Kommentare, wie es euch geschmeckt hat und ob ihr vielleicht ein bisschen mit dem Rezept gespielt und es verändert habt.

Eure Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.