Lektionen-Verzeichnis

Der Galopp – die Vorteils-Gangart

Der Galopp hält viele Vorteile für die Pferdeausbildung bereit. Deshalb sollte man ihn fördern, sobald das Pferd im Schritt und Trab eine gute Balance zeigt und den Galopp anbietet.

In der Agenda kannst du den Beitrag über den korrekt gerittenen Galopp überspringen und direkt zu den weiteren Lektionen, die du im Galopp reiten kannst, springen. Klicke einfach auf „weitere Lektionen“!

Trainingsziel

  • Schubkraft ausbilden
  • leichter zur Losgelassenheit
  • schonender Aufbau der Ausdauer

Was benötige ich?

  • Einen Reitplatz oder eine andere Reitstrecke

Bewegungsablauf

Der Galopp ist ein schnelle Gangart, bei der das Pferd in einem Dreitakt mit Schwebephase springt. Dabei unterscheidet man den Rechts- und Linksgalopp. Die Reihenfolge bei Beinbewegung lautet im Rechtsgalopp:
HL – HR+VL – VR – Schwebephase

Dabei gibt das äußere Hinterbein den Schub und das innere Vorderbein trägt vor der Schwebephase die größte Last in der Einbeinstütze.

Hilfengebung

Um in den Handgalopp zu springen, wird der äußere Schenkel verwahrend hinter den Sattelgurt gelegt und das Becken gibt den Vorwärtsimpuls. Springt das Pferd dabei nicht an, so wird mit beiden Schenkeln zusätzlich ein leichter Druck ausgeübt.

Galoppiert das Pferd, ist es wichtig, es durch punktuelles Treiben in der Gangart zu halten:

  • der äußere Schenkel bleibt in seiner Lage kurz hinter dem Gurt
  • der innere Schenkel treibt NUR dann, wenn das Pferd die Geschwindigkeit nicht hält
  • das Becken folgt der aufwärts-kreisenden Bewegung
  • die Hände werden unabhängig vom Sitz ruhig gehalten

Wie erarbeite ich mir einen korrekten Galopp?

Erzwinge den Galopp niemals! Warte lieber darauf, bis das Pferd den Galopp von sich aus anbietet, ansonsten könnte es eine Abneigung entwickeln. Ebenso ist es wichtig das Pferd nicht mit der Hand in eine Haltung zu zwingen. Diese kann es vielleicht noch nicht ausbalancieren und der Galopp wird so schnell zum gefährlichen Spiel.

Genau wie beim Schritt und Trab zuvor, ist es auch beim Galopp unabdingbar sich die Bewegungen des Pferdes einzuprägen und sich hinein zu fühlen. Wie du das machen kannst, ließt du in meinem Schritt-Beitrag.

Für die Analyse des IST-Zustandes des Galopps, solltest du dich beim galoppieren filmen lassen und anschließend anhand des Videos folgende Checklisten ausfüllen:

Checkliste Pferd

  • klarer Dreitakt mit Schwebephase
  • raumgreifende Sprünge
  • fleißiges Vorwärts
  • aufgewölbter Rücken

Checkliste Reiter

  • NUR bei Bedarf treiben
  • der Bewegung mit der Hüfte folgen
  • Pferd nicht in eine Haltung zwingen
  • vorerst nur den Handgalopp fordern

Kannst du nach und nach alle Kriterien bei dir und deinem Pferd abhaken, so seid ihr auf einem guten Weg zu den korrekt gerittenen Galopp. Nun kannst du dein Pferd langsam dazu auffordern mehr Haltung einzunehmen. Kontrolliere dabei ca. 1x im Monat deinen Galopp anhand dieser Checklisten.

Mögliche Fehler

  1. Kreuzgalopp… dabei befindet sich z.B. die Vorhand deines Pferdes im Rechtsgalopp, die Hinterhand aber im Linksgalopp
  2. Passgalopp… die gleichseitigen Beinpaare fußen gleichzeitig auf. So verliert der Galopp seinen Dreitakt
  3. Außengalopp… obwohl ihr euch auf der rechten Hand befindet, ist das Pferd unbeabsichtigt im Linksgalopp angesprungen. Dies ist eine weiterführende Galopp-Lektion, die allerdings nicht zu früh gefordert werden sollte
  4. blockierendes Becken… du bleibst im Becken steif und blockierst somit das Schwingen des Pferderückens. Das Pferd könnte durchparieren
  5. Festhalten der Zügel… dein Pferd ist recht zügig unterwegs und du hältst es/dich an den Zügeln fest.Das könnte das Vertrauen des Pferdes zu den Zügeln oder zum Galopp gefährden

Weitere Lektionen

Du kannst nun mit deinem Pferd ruhig und mit konstanter Anlehnung galoppieren, daher wird es jetzt Zeit für die ersten Lektionen im Galopp. Beginne am besten mit Lektionen, die dein Pferd zumindest bereits im Schritt beherrscht. Manchen Pferden fällt es leichter Lektionen erst im Galopp und anschließend im Trab zu lernen. Probiere sie einfach aus.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.