Diskussions-Dienstag

Diskussions-Dienstag

Heute mit dem Thema:

Hunde im Pferdestall – Anleihen oder frei laufen lassen?

Zu aller erst: ich mag Hunde! Sehr sogar… nur manchmal ihre Besitzer nicht… und dazu führten 2 Vorfälle, die ich euch heute erzählen möchte.

Vorfall 1: ich habe Reitunterricht in unserer Reithalle. Auf einmal kommt ein noch recht junger Hund durch die Tür geschossen und Jagd hinter meinem Pferd hinterher. Dieses bekommt Panik, stürmt davon und keilt aus. Uns allen dreien hätte was passieren können, ist es aber zum Glück nicht.

Vorfall 2: der ehemalige Hund unseres Stallbesitzers ist gerne an den Boxentüren der Pferde hochgesprungen, um sie zu beißen oder er hat ihnen in den Schweif bzw. in die Hinterbeine gebissen, wenn sie auf der Weide oder angebunden am Putzplatz standen. Irgendwann hat ein Pferd mal ausgetreten und ihn erwischt. Zum Glück ist ihm dabei nicht viel passiert.

Und dann gibt es noch diese Hundebesitzer, die die Reithalle als Hundespielplatz nutzen, während andere gerne reiten würden.

Meiner Meinung nach können Hunde gerne mit in den Stall genommen werden, aber wenn sie schlecht erzogen sind, dann doch bitte an der Leine. Meine beste Freundin nimmt ihren Hund auch immer mit und lässt ihn ohne Leine laufen, allerdings hört dieser auch aufs Wort, greift keine Pferde an und es wird nicht mit ihm auf der Reitanlage gespielt, was ich sehr vorbildlich finde.

Und damit hier noch mal ein Appell an die Hundebesitzer: bitte nehmt doch eure Hunde in der Nähe von Pferden an die Leine, wenn ihr nicht genau wisst, wie sie reagieren könnten. Nicht nur aus Rücksicht auf die Pferde, sondern auch auf deren Reiter und vor allem für das Wohl eurer Hunde.

Was sagt ihr dazu? Habt ihr schon ähnliche Situationen erlebt? Oder vielleicht sogar eine Leinenpflicht bei euch im Stall? Ich bin gespannt…

Eure Anna

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.