Produkttests

Testbericht – Equisept Fliegen- und Bremsenmedaillon

Wer kennt es nicht? Die lästigen Plagegeister setzen sich überall hin, stechen und beißen und die Pferde werden total irre. Ob auf der Weide, am Putzplatz oder beim Ausritt. Ohne eine Fliegendecke und/oder Fliegenmaske geht es schon gar nicht mehr. Oder doch? Hilft da evtl ein kleines Medaillon?…

[Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung wegen Markennennung und Produktplatzierung]

Mir wurde über Instagram das Fliegen- und Bremsenmedaillon von Equisept empfohlen und das habe ich nun 8 Wochen lang getestet.

Das verspricht Equisept

Das Equisept Fliegen- und Bremsenmedaillon bietet eine innovative Möglichkeit, Ihr Pferd zuverlässig vor störenden Fliegen, Bremsen, Hirschlausfliegen und Mücken zu schützen. […] Einfach an Trense oder Halfter angebracht wirkt das Medaillon sofort nach dem Anbringen und dann bis zu vier Wochen lang zuverlässig repellierend. Das lästige Ungeziefer nimmt die in einer Polymer-Matrix eingebetteten repellierenden Extrakte wahr und hält sich zuverlässig fern. Gerade für empfindliche Pferde ist das Equisept Fliegen- und Bremsenmedaillon eine komfortable Lösung zur Insektenabwehr. […]

https://ardapcare.com/products/equisept-fliegen-bremsenmedaillon

Das Medaillon muss also nur auf der Weide am Halfter befestigt werden oder beim (Aus-)Reiten an der Trense und schon schützt es das Pferd vor allem, was kreucht und fleucht. Am ganzen Körper? Oder nur in der Nähe des Medaillons? Für 4 Wochen ununterbrochen? Das wäre perfekt für Wango! Weil die Pferde nah am Wasser stehen, ist das doch die perfekte Testumgebung und da Wango sehr empfindlich am ganzen Körper ist, wäre er das optimale Testpferd.

Die Anbringung

Als ich das Medaillon ausgepackt habe, kam mir bereits ein recht angenehmer Duft entgegen. Nicht wie viele Fliegensprays, die abartig stinken oder man einen Hustenreiz beim Einatmen bekommt. Es war ein weiches Material, was meiner Meinung nach auch nicht an der Haut rubbeln sollte und ein angenehmes Tragegefühl vermittelt.

Medaillon einflechten

Mein Problem war es nur, dass Wango auf der Weide kein Halfter trägt. Also habe ich das Medaillon in die Mähne eingeflochten. Sollte ja die gleiche Wirkung haben. Dabei habe ich einfach eine Strähne aus der Mähne durch die Schlaufe am Medaillon gefädelt. Hat auch erstmal gut gehalten. Wango hat es auch gar nicht gestört. Meine Hände haben danach stark nach den Wirkstoffen gerochen, was auch nach dem ersten Waschen nicht ab ging.

Tragen auf der Weide

Am Außenputzplatz vom Stall waren wir tatsächlich nahezu fliegenfrei und auch beim reiten auf dem Platz kamen kaum Viecher. Das Medaillon hat in der Mähne kein bisschen gestört, weder Wango noch mich. Auf dem Weg zur Weide, nachdem Wango ein wenig geschwitzt hatte, sah da leider schon ein bisschen anders aus. Es kamen zwar kein Bremsen zu uns, dafür aber Fliegen und Mücken. Ich hatte trotzdem das Gefühl, dass es weniger waren als sonst.

Normalerweise trägt Wango eine Fliegenmaske auf der Weide. Die habe ich anfangs bewusst nicht drauf gemacht. Das erste Wälzen hat das Medaillon super überstanden und gesamte Zeit von 4 Wochen in der Mähne überlebt. Ich habe es lediglich 1x neu eingeflochten. Der Geruch war auch die kompletten Wochen über nahezu gleichbleibend.

Als ich die nächsten Tage zur Weide kam, haben sich die Fliegen leider am Kopf und Körper gesammelt. Sogar die Mücken waren noch da. Also habe ich mich doch wieder für die Fliegenmaske entschieden, das Medaillon aber in der Mähne gelassen. Mir ist allerdings aufgefallen, dass es definitiv weniger Viecher waren, die uns auf dem Weg von bzw. zur Weide angefallen haben. Wango war trotzdem permanent damit beschäftigt mit dem Schweif zu schlagen oder den Kopf zu schütteln und war sichtlich genervt. Aber wie oben schon erwähnt, ist er da auch sehr empfindlich und eine kleine Mimose…

Fliegen

Tragen beim Ausritt

Nicht nur auf der Weide in der Mähne haben wir das Medaillon getestet, sondern auch beim Ausreiten an der Trense. Dabei ging es ans Limit… Wir sind am Waldrand entlang zum See geritten. Hier treiben sich bei den warmen Temperaturen sehr viele Mücken und Bremsen rum, was auch der Fall war…

Das Medaillon hatte ich an der rechten Seite angebracht. Dort waren auch kaum Mücken und Fliegen, allerdings auf der anderen Kopfseite und am Körper. Entspannt war der Ausritt leider nicht aufgrund der schwirrenden Plagegeister, aber anscheinend hat der Geruch sie wenigstens ein bisschen abgehalten. Mir ist allerdings aufgefallen, dass gar keine Bremsen da waren.

Den Ausritt haben wir dann leider abgebrochen, weil Wango immer hibbeliger wurde und je weiter wir wieder vom See und Wald weggingen, desto weniger Mücken kamen zu uns. Wango hatte bereits ziemlich geschwitzt, was die Tierchen ja noch viel intensiver anzieht, aber da habe ich tatsächlich keinen Unterschied gemerkt.

Fazit & Preis-Leistung

Das Equisept Fliegen- und Bremsenmedaillon hält meiner Meinung nach nur ansatzweise, was es verspricht… Von „das lästige Ungeziefer…hält sich zuverlässig fern“, waren wir weit entfernt, allerdings habe ich einen Unterschied gemerkt. Es waren definitiv keine Bremsen am Pferd und auch weniger Mücken und Fliegen. Trotzdem sind sie noch gekommen. Was mich aber beeindruckt hat, ist, dass trotz Schweiß nicht mehr Plagegeister am Pferd waren, als wenn es nicht geschwitzt hat. Wo beim Schwitzen das Fliegenspray versagt, hält das Medaillon weiterhin stand!

Ich denke, dass es in der Mähne eingeflochten die selbe Wirkung hat, wie am Halfter oder an der Trense angebracht. Ich hatte die Hoffnung, wenn ich es mittig am Hals einflechte das komplette Pferd geschützt ist. Es hat aber keinen Unterschied gemacht, ob es an der Trense direkt am Kopf war oder mittig vom Hals.

Das Equisept Fliegen- und Bremsenmedaillon bekommt man im 2er-Pack für 19,95€ und hält 8 Wochen. Das kostet etwa so viel wie 500ml Fliegenspray, was auch ungefähr für 2 Monate hält. Den Preis finde ich definitiv fair, denn wie bereits erwähnt, beeinflusst Schwitzen die Wirkung des Medaillons nicht. Anders, als bei den meisten Sprays, Deos, Gels & Co.

Ich finde das Medaillon ist eine sehr gute und vor allem permanente Alternative zu Fliegensprays, allerdings ersetzt es meiner Meinung nach nicht die Fliegenmaske und -decke. Schreibt doch gerne auch eure Erfahrungen in die Kommentare. Jedes Pferd ist ja anders, hat einen anderen Geruch und vielleicht ändert sich ja auch die Wirkung des Fliegen- und Bremsenmedaillon je nach Pferd?!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.