Du fragst, ich antworte,  Fütterung

Darf man gefrorene und wieder aufgetaute Äpfel verfüttern?

Am 16.02. erreicht mich per E-Mail folgende Frage:

Hallo Anni,

da ich meine Äpfel immer im Stall in einer Tonne lagere, sind sie leider durch die Kälte gefroren. Nun tauen sie langsam wieder auf. Darf ich sie jetzt noch an mein Pferd verfüttern? Ich habe auch 2-3 Äpfel in gefrorenem Zustand verfüttert. Muss ich da jetzt mit irgendwas rechnen oder ist das nicht schlimm?

Liebe Grüße von Johanna

Liebe Johanna,

Danke für deine Frage! Gerade jetzt zu dieser Zeit wird sie sicher auch viele andere Pferdebesitzer beschäftigen.

Äpfel in gefrorenem Zustand zu verfüttern ist erstmal nichts schlimmes. Die Nebenwirkungen hätte dein Pferd bereits gespürt und ich hoffe dies ist nicht so! Gerade bei älteren Pferden kann durch die Härte der gefrorenen Frucht ein Zahn brechen. Sind die Stückchen noch zu groß zum Schlucken, kann es auch zu einer Schlundverstopfung kommen. Dies sind Dinge, die man sofort bemerken kann. Machen wir nun einen kurzen Ausflug in den Verdauungstrakt des Pferdes: Dieser kann Temperaturschwankungen von Futter und Wasser nicht so gut ab. Daher kann dies zur Kolik führen.

Bei bereits aufgetauten Äpfeln ist die Gefahr eines abbrechenden Zahnes und Schlundverstopfung nicht mehr gegeben. Meist werden aufgetaute Äpfel recht matschig, was kein Problem ist. Sie sollten nur nicht verdorben verfüttert werden! Dies merkst du an dem Geruch. Hast du ein komisches Gefühl beim Füttern der Äpfel, so schmeiß sie lieber weg und kaufe neue. Gehe dabei lieber kein Risiko ein!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner