Diskussions-Dienstag

Diskussions-Dienstag

Heute mit dem Thema:

Aufwärmphase – wie bereitet ihr eure Pferde auf die Arbeit vor?

Ein immer wiederkehrendes Bild, welches ich absolut nicht nachvollziehen kann: Das Pferd wird an die Longe gehängt, läuft 3x links herum, 3x rechts herum im Schritt. Dann wird es bereits im Trab und Galopp über den Zirkel geschleudert… Wenn ihr Sport macht, steht ihr dann auch vom Sofa auf und sprintet sofort los ohne euch aufzuwärmen und zu dehnen? Definitiv nicht! Jeder von uns weiß sicher, dass dies schlimme Muskel- und Bänderverletzungen zur Folge haben kann! Der Muskelapparat, die Sehnen und Bänder deines Pferdes müssen sich genauso wie bei dir erst auf die bevorstehende Arbeit einrichten können, damit sie lange gesund bleiben. Dies geschieht in Form des Warmlaufens und z.B. leichter Lektionen.

An der Longe mache ich es meist so, dass ich Wango im zügigen Schritt ein paar Runden gehen lasse, bevor ich dann den Zirkel verkleinere und wieder vergrößere. Oft lasse ich ihn dann auch auf dem kleinen Zirkel übertreten. Da vergehen dann bereits mindestens 10 Min. Anschließend darf er locker Traben, wobei ich ein paar Tempounterschiede fordere. Frühestens nach 20 Min beginne ich mit dem galoppieren und der eigentlichen Arbeit.

Beim Reiten sieht es ähnlich aus. Ich beginne im Schritt am langen Zügel ganze Bahn und Bahnfiguren mit großen Wendungen (Zirkel, aus dem Zirkel wechseln, einfache Schlangenlinie etc.). Auch hier vergrößere und verkleinere ich gerne mal den Zirkel und mache Schenkelweichen an der langen Seite und auch auf dem Zirkel. Anschließend folgt der lockere Trab im Leichttraben und nach und nach nehme ich dann die Zügel auf. Ebenfalls eine gute Lösung ist ein kurzer Schrittspaziergang ins Gelände, bevor man sich für die Arbeit auf den Reitplatz begibt.

Und nun seid ihr dran! Beschreibt mal eure Aufwärm-/Lösungsphase mit euerm Pferd. Es soll ja auch Pferde geben, die sich besonders gut im Galopp lösen (jedoch auch erst nach einer angemessenen Zeit im Schritt). Gehört euer Pferd dazu? Ich bin gespannt und ich hoffe wir können uns hier rege austauschen und ein bisschen was abgucken, ausprobieren und dazulernen. 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.