Reitübungen

Reitübung #17 – 30 Minuten lösende Schrittarbeit

Das Aufwärmen und Lösen der Muskulatur vor der eigentlichen Dressurarbeit ist wichtig, um Gelenke, Sehnen, Bänder und natürlich die Muskulatur zu schonen. Aufwärmen heißt dabei nicht sich auf das Pferd zu setzen und es unbeachtet seine Schrittrunden an der Bande entlang drehen zu lassen, sondern bereits hier sollte ein strukturierter Plan vorliegen. Korrekt ausgeführte Hufschlagfiguren eignen sich wunderbar zur vorbereitenden Gymnastizierung des Pferdes. Ein Beispiel für eine lösende Abfolge der Hufschlagfiguren, die von großen zu kleinen Wendungen „sortiert“ ist, bekommst du in diesem Beitrag von mir. Diese ist ausgelegt für etwa 30 Minuten Schrittarbeit.

schwierigkeit

Schwierigkeitsgrad:

Trainingsziel

Das Ziel dieser Reitübung ist es, dein Pferd im Schritt so zu lockern, dass eine geschmeidige, durchlässige Dressurarbeit folgen kann. Du solltest dein Pferd nach dieser Schrittarbeit easy im Trab aussitzen können. Versuch es mal, ohne vorher leicht zu traben.

Was benötige ich?

Das Programm ist ausgelegt für ein 20x40m Viereck. Zusätzlich solltest du dir jemanden mitnehmen, der dir die einzelnen Schritte bzw. Hufschlagfiguren vorliest, wenn du es nicht vorher komplett auswendig lernen möchtest.

Durchführung

Achte beim Reiten auf eine korrekte Ausführung der Hufschlagfiguren. Durchreite sauber die Ecken und biege dein Pferd ordentlich und der Figur entsprechend in den Wendungen. Bei diesem Programm findest du alle Hufschlagfiguren 1x auf jeder Hand wieder.

Die vielen Handwechsel bei der Schrittarbeit und der Wechsel zwischen Biegung und Geraderichtung erfordert viel Konzentration von dir und deinem Pferd. Dafür fördert er aber die Dehnung und Entspannung der jeweils äußeren Muskulatur, die sich dadurch lockert. Die vielen gebogenen Linien, wie Zirkel, Volten und Schlangenlinien, fordern dein Pferd dazu auf mit dem inneren Hinterbein mehr Last aufzunehmen. Deshalb sind häufige Handwechsel Pflicht! So haben die Hinterbeine einen Wechsel zwischen schiebender und tragender Funktion, was den Kraftaufbau fördert.

Schrittarbeit

Gestartet wird auf der rechten Hand…

…da viele Reiter häufig auf der linken Hand beginnen:

C-X-C auf den Zirkel geritten (1x herum)
C-X-A aus dem Zirkel wechseln
A-X-A auf den Zirkel geritten (1x herum)
F-M einfache Schlangenlinie
C-A in 3 Bögen durch die Bahn
F-X-H durch die ganze Bahn wechseln
C-A in 3 Bögen durch die Bahn
K-H einfache Schlangenlinie
M-X-K durch die ganze Bahn wechseln
A-X halbe Bahn geritten
F-E durch die halbe Bahn wechseln
E-B-E auf den Mittelzirkel geritten (1x herum)
H-C-E aus der Ecke kehrt
E-B-E auf den Mittelzirkel geritten (1x herum)
K-A-E aus der Ecke kehrt
C-X halbe Bahn geritten
M-E durch die halbe Bahn wechseln
A-C durch die Länge der Bahn geritten
H-E-K doppelte Schlangenlinie
A-C durch die Länge der Bahn wechseln
M-B-F doppelte Schlangenlinie
A-C durch die Länge der Bahn geritten
C-A in 4 Bögen durch die Bahn
A-X auf den Zirkel geritten (1/2x herum)
X 10m-Volte nach rechts
X-A Zirkel beenden (1/2x herum)
A durch den Zirkel wechseln
X 10m-Volte nach links
X-A Zirkel beenden (1/2x herum)
E-X-K Kehrtvolte
A-X Zirkel verkleinern auf 6m und vergrößern
B-X-F Kehrtvolte
A-X Zirkel verkleinern auf 6m und vergrößern
A durch den Zirkel wechseln
X-C aus dem Zirkel wechseln
C ganze Bahn geritten
B-A-F in die Ecke kehrt
C-A in 4 Bögen durch die Bahn
A Viertel Bahn geritten
K-H Viereck verkleinern und vergrößern
C-A durch die Länge der Bahn wechseln
F-M Viereck verkleinern und vergrößern
C Viertel Bahn geritten
E-A-K in die Ecke kehrt
Du befindest dich nun wieder auf der rechten Hand.

Und damit du vor dem Reiten nicht nach dieser Schrittarbeit suchen musst, kannst du dir das Programm hier für 0€ als PDF runterladen.

Variationen

Ist dein Pferd in der Ausbildung noch nicht so weit, dass es eine 6m Volte gehen kann, verkleinerst du den Zirkel nur bis auf 10m, bevor du ihn wieder vergrößerst. Ebenso kannst du das Viereck verkleinern und vergrößern weg lassen, falls dein Pferd das Schenkelweichen/Übertreten noch nicht beherrscht. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachreiten. Berichte gerne mal, ob du dir das Programm hast vorlesen lassen oder ob du es sogar auswendig gelernt hast. War dein Pferd hinterher entsprechend locker?

Deine Anna

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert