Tagebuch

Dezember 2021

hier geht es zu den November-Beiträgen…

[Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung]

02.12.2021

Heute war so ein schöner Tag!! Die Sonne hat geschien und wir haben die Sonnenstrahlen auf dem Longierzirkel eingefangen. Zwar war es anfangs im Stall ein wenig stressig, da ich nur 10 Minuten Zeit hatte, um Wangos Sachen aus dem Schrank zu holen und ihn fürs Longieren fertig zu machen, aber dann gab es halt die intensive Putzeinheit nach der Arbeit.

Ich habe ihn also aus dem Offenstall geholt, kurz die Gurtlage gebürstet und die Hufe ausgekratzt und dann ging es ausgerüstet auf den Zirkel. Den konnte ich nämlich leider nur 45 Minuten reservieren und wir hatten nun schon nur noch 40 Minuten für das Training und anschließendem Harken.

Das Training an sich war unglaublich gut, im Gegensatz zu den letzten Malen. Die Eisen vorne scheinen ihm sehr gut zu tun und er hat wieder Lust zu laufen. Auch seiner Hüfte scheint es deutlich besser zu gehen, da er wieder mehr untertritt.

Pferdedecke Bucas

Ich habe ihn zu Beginn im Schritt aufgewärmt, ihn dann insgesamt 15 Minuten traben lassen und anschließend geschaut, ob er den Galopp anbietet. Er ist auf den Punkt angesprungen. Also habe ich Wango noch auf jeder Hand 3 Runden galoppieren lassen. Er durfte dann noch im Schritt seine Runden drehen und ich habe dann schnell den Hufschlag geharkt, bevor wir pünktlich den Zirkel verlassen haben und zum Putzplatz gegangen sind.

Leider hätte ich mich gar nicht so beeilen müssen, denn die nach mir kamen nicht… Ich hasse sowas! Aber egal, wir hatten trotzdem sehr viel Spaß und haben die Zeit gut genutzt. Jetzt gab es noch eine ordentliche Putzeinheit mit allem drum und dran. Eine neue Decke durfte zur Winterzeit auch bei uns einziehen. Es ist zwar nur eine ungefütterte Regendecke, aber Wango hat ja seinen Pelz auch noch drauf und das wird ihm dann schnell zu warm. Anprobe war positiv, also hat er sie gleich drauf behalten und es ging zurück in den Stall.

Ich habe noch alles aufgeräumt und werde am Sonntag wieder hier sein. Samstag kommt C. und betüddelt ihn ein wenig.

06.12.2021

Es ist Nikolaus!! Feiert ihr den Nikolaustag oder ist das für euch ein Tag wie jeder andere? Als Kind habe ich mich immer darauf gefreut, mittlerweile brauche ich das nicht mehr. Zumindest so lange ich keine eigenen Kinder habe 😉

Bei uns stand heute Longe und Stalldienst auf dem Plan. Um 15:30 Uhr hatte ich den Zirkel reserviert. Davor habe ich Wango in Ruhe fertig gemacht. Er war heute etwas kernig, weshalb er nach dem warmmachen schön galoppieren durfte. Ein bisschen bocken war auch dabei. Erst dachte ich er hätte wieder Schmerzen, aber das war wohl einfach nur der Übermut. Anschließend lief er auch sehr gut und taktrein.

Nach dem Longieren kam mein Freund mir zur Hilfe für den Stalldienst. Wango habe ich noch schnell wieder eingedeckt und dann sind wir alle zusammen zum Offenstall gegangen. Während ich die Äppelhaufen abgesammelt habe, hat J. gefegt. Zu zweit ging das dann schon fast doppelt so schnell wie letzte Woche alleine. Zum Glück, denn es wurde dann doch recht schnell dunkel…

08.12.2021

Heute war ein komischer Tag… Ich war schon nicht gut drauf, als ich in den Stall gefahren bin und habe gehofft, dass sich das dort bessert. Eigentlich wäre heute C.s Tag gewesen. Wir hatten uns zum gemeinsamen Stalldienst verabredet und sie hätte anschließend noch reiten können. Leider wurde ich enttäuscht. Ich hatte bereits angefangen mit Stalldienst und nach 15 Minuten habe ich mal nachgefragt, wann die beiden denn kommen würden. Dann wurde für heute abgesagt und stattdessen kam die Anmeldung zum Reiten für morgen. Tja… Morgen kommt aber die Physio zu Wango, da ist dann nichts mit reiten! Die beiden kommen morgen trotzdem zum Zugucken.

Für heute war ich allerdings sehr enttäuscht und habe dann den Offenstall alleine sauber gemacht. Ich muss ehrlich gestehen: Ich hatte anschließend keine Lust mehr den Dicken noch zu bewegen und wahrscheinlich hätte sich meine Laune auch auf ihn übertragen. Das wäre nicht gut gewesen… Ich bin dann also wieder nach Hause gefahren.

Wenn es eine Sache gibt, die ich nicht mag, ist es Unzuverlässigkeit! Gerade, wenn es um Tiere geht, kann ich das nicht nachvollziehen. Da muss es auch noch mal ein Gespräch geben, dass das so nicht geht…

09.12.2021

Heute war die Physiotherapeutin und Sattlerin bei Wango. Ein sehr aufschlussreicher und nicht sooo erfreulicher Tag… Ich berichte mal von Beginn an:

Ich habe erstmal unsere Problemstellen aufgezählt. Darunter das nach außen Stellen im Trab auf der linken Hand auf gerader Strecke, über die linke Schulter laufen auf der rechten Hand, kaum Lastaufnahme mit der Hinterhand, meist Reinrennen in den Galopp mit weggedrücktem Rücken und natürlich unser Schock Ende November im Trab beim Longieren. Das waren erstmal viele Baustellen… Dann folgte der Sattelcheck.

unpassender Sattel

Die Physio hat aufgemalt, wo die Sattellage bei Wango ist und anschließend unseren Sattel aufgelegt. Das Ergebnis siehst du auf dem Foto… Mir viel es wie Schuppen von den Augen. Der Sattel ist einfach mal 8cm zu lang und war vor 7 Jahren eine Maßanfertigung von einem Sattler! Das erklärt zum Großteil Wangos „leiden“, auch wenn ich die letzten 3 Monate nicht mit diesem Sattel geritten bin. Dafür aber die ganzen Jahre zuvor!

Sie hat dann einen anderen Sattel geholt, den ich dann auch Probe geritten bin. Einen Sommer Dressursattel Tosca, der mir optisch auch sehr zugesagt hat. Dieser war trotz gleicher Sitzgröße gute 4cm kürzer und er würde sogar noch kürzer gehen.

Beim Reiten habe ich vom Sitzen her ein ganz anderes Gefühl gehabt. Ich kann noch nicht genau beurteilen, ob ich mich wohler gefühlt habe. Wango hat sich aber sehr wohl gefühlt und ist sogar gut angaloppiert. Aber vor der Behandlung und nach 10 Minuten reiten, kann man da natürlich noch nicht viel zu sagen.

Anschließend ging es an Wangos „Baustellen“. Angefangen am Kiefer, über das Genick, den Hals zur Schulter, wo meine Hausaufgabe entstand: Die Muskulatur vor der Schulter massieren und unter das Schulterblatt greifen. Es folgten 6cm lange Nadeln in diesem Muskel, wo sich der Kleine etwas gegen gesträubt hat, danach aber komplett entspannt da stand.

Der Rücken wurde natürlich auch noch behandelt, sowie die Kruppe, wo unser letztes Problem auftrat. Dort war die Muskulatur so fest, dass die Physio die Nadeln kaum reinstecken konnte. Auf der rechten Seite hat sich Wango auch wehement dagegen gewehrt, dass sie abgebrochen hat. Er wurde noch etwas massiert und Dehnübungen mit der Hinterhand kamen auch noch dran.

Zum Schluss hat er noch für 20 Minuten eine Magnetfelddecke auf bekommen, bevor er nach 2,5 Stunden Behandlung wieder in den Stall durfte. Ein Hoch auf seine Geduld! Die nächsten 2 Tage soll er nur Schritt geführt werden und Sonntag kann ich ihn dann wieder longieren. Ab Montag auch wieder reiten, allerdings NUR mit dem Fellsattel!

Bei dem Sattel muss ich mir jetzt noch Gedanken mache, wie ich da weiter vorgehe. Es hat ja keinen Sinn einen viel zu langen Sattel weiterhin zu benutzen. Ich möchte meinem Pferd nicht wehtun und noch lange Jahre reiten können. Finanziell ist das natürlich noch mal eine teure Investition. Was würdet ihr machen? Wango ist ja nun auch schon 14 Jahre alt…

12.12.2021

Nachdem Wango nun 2 Tage Pause und Erholung hatte, durften wir heute wieder longieren. Das hat diesmal C. übernommen und ich stand nur daneben. Vorher hat sie ihn natürlich noch geputzt und anschließend ging es mit Kappzaum und Longe ausgerüstet für eine halbe Stunde auf den Zirkel. Dabei hat sie ihn im Schritt aufgewärmt und dann traben und auch galoppieren lassen. Der Kleine war dabei ziemlich übermütig. Aber das durfte er auch und es tat ihm anscheinend sehr gut, denn er hat viel geschnaubt und gekaut.

Nach dem Training wurde noch ein bisschen Schritt geführt und gekuschelt. Da es dann leider anfing zu regnen, haben wir Wango nur noch schnell die Hufe ausgekratzt und die Decke drüber geschmissen, während C.´s Papa den Zirkel geharkt hat. Noch schnell ein paar Möhrchen und Mandarinen in den Schlund geschoben und dann ging es auch schon wieder zurück in den Offenstall.

Die beiden haben sich bereits verabschiedet und ich habe noch Wangos Sachen in die Sattelkammer geräumt. Meine Sattelsuche läuft aktuell auch auf Hochtouren. Wenn du also eines dieser Sattelmodelle zufällig zu Hause rumliegen hast…ich habe großes Interesse!!! 😀 Du kannst mich gerne direkt über die Anzeige anschreiben oder hier Kontakt aufnehmen. Auch wenn du Interesse an meinem Prestige Milano Dressursattel hast. Vielen lieben Dank!

13.12.2021

Stalldiensttag! Aber nicht für mich 😛 Den Dienst hat heute C.´s Papa übernommen und ich konnte noch mal ordentlich mit Wango Equikinetic machen. Der dicke hatte sich heute ordentlich eingesaut bzw. seine Decke und ich habe fast eine halbe Stunde lang nur geputzt… Trotzdem waren wir pünktlich zur Zirkelreservierung ausgerüstet mit Motion S, Kappzaum und Longe drauf. Dann musste ich natürlich erst noch alles aufbauen.

Zum Warmwerden habe ich Wango 10 Minuten geführt, dann kurz auf jeder Hand traben lassen, bevor es mit dem eigentlichen Training los ging. Ich hatte wieder 10 Runden á 45 sec mit 30 sec Pause eingestellt. Wango hat sehr gut mitgearbeitet, allerdings habe ich dann bereits nach 8 Runden aufgehört, weil ich einfach gemerkt hatte, dass er die letzten beiden Runden schon an Power verloren hatte…

Nach dem Aufräumen und Harken, habe ich Wango wieder stallfertig gemacht. Diesmal ohne Decke, da es bei uns knapp 10°C sind und nicht regnen soll. Der Offenstall war auch schon sauber. Ich habe anschließend noch Wangos Decke abgebürstet und einen Haken für seine Sattelschranktür rausgesucht, damit ich die noch nicht ganz trockene Decke dort hinhängen kann.

Ich hab jetzt noch eine kleine Aufgabe für euch:
mir persönlich macht es sehr viel Spaß hier Tagebuch zu schreiben und euch von meinem Alltag zu berichten und ich weiß auch, dass es einige von euch monatlich lesen. Wünscht ihr euch für 2022 eine Änderung/Verbesserung an meinem Tagebuch? Was möchtet ihr noch von uns wissen? Schreibt mir dazu gerne eine Mail oder haut eure Ideen einfach in die Kommentare! Ich freue mich auf eure Vorschläge 🙂

23.12.2021

Zurück aus dem Urlaub! Deshalb habt ihr hier so lange keinen Lesestoff bekommen… Ich war ein paar Tage weg und in der Zeit wurde natürlich wieder von C. und ihrem Papa ein Auge auf den Kleinen geworfen. Nun bin ich wieder da und musste gleich schauen, ob alles OK ist 🙂

Ich hatte mir den Longierzirkel reserviert, um Wango mal ordentlich auszupowern und zu beschäftigen. In meinem Urlaub habe ich mich ein wenig weitergebildet, was die Ausbildung bzw. das Muskeltraining bei Pferden angeht und möchte so einiges davon umsetzen…

Wango hat sich heute auf jeden Fall gefreut mich zu sehen und kam mir brummelnd entgegen 🙂 Ich habe ihn in Ruhe draußen fertig gemacht und ihn auf dem Longierzirkel warm werden lassen. Zuerst im Schritt und dann im Trab. Leider war der Boden schon ein wenig gefroren, weshalb der Galopp und das „Toben“ ausfallen mussten. Stattdessen gab es etwas für das Köpfchen.

Nach dem Auswärmen haben wir ein wenig am Schulterherein vom Boden gearbeitet, bevor es zu einer neuen „Lektion“, den Crunshes, kam. Bevor ich dir hier jetzt alles beschreibe, schau doch einfach auf meinem Instagram-Profil bei den Reels nach 😉

Weitere Videos, Erklärungen und eine Anleitung folgen. Das war unser erster Tag, an dem wir die Crunshes versucht haben und ich nehme dich auf dieser „Reise“ mit.

Nach knapp 1 Stunde arbeiten, hat Wango auch wieder seine Freizeit bekommen und darf sich über die Weihnachtstage entspannen. Morgen habe ich n och mal Stalldienst, aber Wango hat bereits frei. Nach Weihnachten geht es dann gleich weiter. Ach und natürlich hat er als Leckerchen noch eine Mandarine bekommen, bevor es für ihn zurück in den Stall ging!

27.12.2021

Und wieder geht es auf den Longierzirkel mit dem Gedanken Equikinetic zu machen. Vorher habe ich Wango natürlich wieder ausgiebig geputzt. Dabei hat mich bereits die Miteinstellerin, die vor mir longiert hat, darüber informiert, dass der Zirkel relativ hart gefroren ist. Ich wollte mir das Ganze aber wenigstens mal anschauen.

Also habe ich Wango mit dem Kappzaum und der Longe ausgerüstet und ich habe mich mit Peitsche und Gerte bewaffnet. Tatsächlich war es nur möglich ganz außen zu longieren. Da war der Boden schon etwas weich gelaufen und plan getreten. Equikinetic war also definitiv heute nicht drinnen. Da Wango bei dem Wetter aber sehr kernig ist, wollte ich ihn wenigstens ein wenig laufen lassen. Pustekuchen!… Mehr als Trab war nicht drinnen und selbst dabei ist er schon gerutscht. Das war mir dann doch etwas zu gefährlich und wir haben kurzerhand auf Bodenarbeit umgeschwenkt.

Heute dann also das Laufen in Stellung, plus Schulterherein und wieder ein paar Crunshes geübt. Dafür dann auch nicht so lange, sondern nur 40 Minuten insgesamt inklusive Aufwärmen. Ich habe dabei schon gemerkt, dass der Dicke gerne mit mir Spielen würde, aber das war auf dem Zirkel leider absolut nicht drinnen und in der Halle wurde geritten. Doof gelaufen, aber vielleicht sieht es ja morgen anders aus. Da folgt dann der nächste Versuch!

28.12.2021

Die Temperaturen steigen und das Eis schmilzt!! Heute hätte ich eigentlich Stalldienst gehabt, allerdings war gestern alles so sehr gefroren, dass der Stall nicht sauber gemacht werden konnte und dies heute der Trecker übernimmt. Jackpot! 😉 So musste ich nur den Teil des Offenstalls sauber machen, wo der Trecker nicht hinkommt und das waren gerade mal 20 Minuten arbeit.

Den Longierzirkel hatte ich auch wieder gebucht, wo Wango und ich im Anschluss auch drauf gegangen sind. Beim Ausmilsten habe ich schon jemanden longieren sehen, das war ein gutes Zeichen. Wango sollte sich heute noch mal ein wenig anstrengen und Dampf ablassen, denn morgen kommt C. zum reiten.

Wir sind dann also nach dem Putzen zum Longieren gegangen und Wango konnte sogar galoppieren. Darauf habe ich heute auch den Schwerpunkt gesetzt. Nach 25 Minuten im Schritt und Trab, ging es also an die Galopp-„Arbeit“. Erstmal auf jeder Hand 1 Minute galoppieren und anschließend habe ich wieder Sprünge gezählt. Das heißt also bei 10 Galoppsprüngen angefangen, dann 10 Trabtritte, anschließend 9 Galoppsprünge und 9 Trabtritte, bis runter auf 5. Es folgte noch jeweils 1 Runde im Galopp auf jeder Hand. Damit kann ich super Wangos Reaktion auf meine Hilfe kontrollieren und ich war wieder sehr positiv überrascht 😀

Ein wenig geschwitzt hat der Kleine heute auch, aber da es recht warm geworden ist, war das nur ein kleines Problem. Er konnte sich ja im Anschluss noch ein wenig ausschwitzen, bevor es zurück in den Stall ging. Ich habe noch schnell alles aufgeräumt und an Silvester bin ich dann wieder im Stall. Vielleicht zum Reiten?!

31.12.2021

Der letzte Tag des Jahres 2021 ist angebrochen. Die letzte Chance dieses Jahr noch mal auf dem Pferd zu sitzen und die habe ich genutzt. Nachdem ich Wango also fertig geputzt und gesattelt hatte, ging es für und in die leere Halle.

reiten

Das Pony war heute mal wieder sehr geladen, guckig und schreckhaft. Da ist man wahrscheinlich selber schuld, wenn man an Silvester reiten möchte… Aber er war trotzdem immer gut händelbar. Ich bin anfangs 20 Minuten Schritt geritten, da er dabei erst einmal etwas runter kommen sollte. Dann haben wir allerdings bereits Besuch in der Halle bekommen.

Ich bin nun angetrabt und der Trab war echt schnell. Leider hat Wango dabei den Rücken weggedrückt, was ich erstmal unter Kontrolle bekommen wollte. Das hat zum Glück auch recht schnell funktioniert und ihn hatte ihn bei mir. Ziel war es dann, ihn in korrekter Stellung zu reiten und von der inneren Schulter weg zu bekommen. Also kam auch das Schultervor im Schritt hinzu.

Als letztes wollte ich auf jeder Hand noch einmal schön angaloppieren. Dafür habe ich die Zügel sehr breit genommen, um Wango am Zügel zu behalten und habe die Hilfe für den Galopp gegeben. Linksrum wollte er nicht sofort angaloppieren. Rechts hat es aber besser geklappt. Nach einem halben Zirkel ist er mir meist wieder auseinander gefallen. Der Galopp fällt ihm wirklich noch sehr sehr schwer unter dem Reiter, was aber auch viel an mir liegt. Trainingsziel für nächstes Jahr: Galopptraining! Habt ihr euch schon Ziele für das nächste Jahr gesetzt? Schreibt sie gerne in die Kommentare 🙂

Nach dem Training durfte der Dicke zum Trocknen noch einmal unter das Solarium, bevor es wieder zurück in den Stall ging. Heute wird sein erstes Silvester unter freiem Himmel sein. Ich bin gespannt, wie er es wegsteckt. Morgen bin ich auf jeden Fall wieder da, um nach ihm zu schauen. Bis dahin wünschen wir euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Deine Anna

Weiter geht es im Jahr 2022

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner