Reitübungen

Reitübung #13 – Pylonen-Slalom

Suchst du nach Abwechslung auf dem Reitplatz? Dann nimm dir doch einfach mal ein paar Pylonen für einen Slalom zur Hand. Sie verbessern die Konzentration und Fokussierung von Pferd und Reiter, helfen bei der Erarbeitung von Biegung und können sogar die Hilfengebung des Reiters verfeinern. Die Idee für diese Reitübung hat ihren Ursprung im Working Equitation Trail.

schwierigkeit

Schwierigkeitsgrad:

Trainingsziel und Voraussetzung

Um den Pylonen-Slalom in Reitübung #13 durchreiten zu können, sollten dein Pferd mindestens das Übertreten beherrschen. Du förderst hier den Schenkelgehorsam, bzw. die Reaktionsfreudigkeit deines Pferdes auf den Schenkel und machst es geschmeidig im Genick.

Was benötige ich?

Für die Durchführung dieser Reitübung benötigst du mindestens 4 Pylonen. Bei einem großen Reitplatz kannst du auch 5-6 aufstellen.

Aufbau und Durchführung

Deine 4 Pylonen baust du auf der Mittellinie zwischen A und C mit einem Abstand von 9 m zueinander auf. Achte dabei darauf, dass zu A und C etwa der gleiche Abstand eingehalten wird.

Pylonen-Slalom

Ich erkläre dir die Reitübung auf der linken Hand startend:

Du befindest dich mit deinem Pferd im Schritt oder Trab. Wende kurz hinter A bzw. C parallel zur Mittellinie ab. Nachdem du das erste Hütchen passiert hast, stellst du dein Pferd nach rechts und lässt es dem rechten Schenkel weichen. Dabei sollte es sich in einer vorwärts-seitwärts-Bewegung mittig durch die Pylonen bewegen. Bist du auf der anderen Seite angekommen, stellst du dein Pferd wieder gerade, bis du das zweite Hütchen passiert hast. Nun stellst du es nach links und lässt es dem linken Schenkel durch die Pylonen weichen.

Das wiederholst du noch einmal mit dem rechten Schenkel, behältst anschließend die Rechtsstellung bei und wendest auf die rechte Hand auf den Hufschlag ab. Nun wiederholst du diese Übung auf der rechten Hand.

Achte bei der Durchführung darauf, dass du dich im Schenkelweichen immer ungefähr mittig zwischen den Pylonen befindest, sonst wird es nach hinten raus zu eng. Bedenke dabei: je weiter du dich seitlich von den Pylonen entfernst, desto größer muss der Abstellwinkel im Schenkelweichen sein, damit du die Hütchen mittig passieren kannst. Bei den ersten Versuchen kannst du den Abstand auch auf 10 m vergrößern, um erst einmal ein Gefühl für die Übung zu bekommen.

Wer schon weiter Ausgebildet ist, kann den Pylonen-Slalom selbstverständlich auch in jedem anderen Seitengang durchreiten oder sogar aus einer Kombination aus mehreren. Deine Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Variationen

schwierigkeit

Schwierigkeitsgrad Variation 1:

  1. Ist dir die Reitübung #13 im Schenkelweichen zu schwer, kannst du auch einen normalen Slalom reiten. Dabei entfällt allerdings das Ziel der Übung. Achte hier aber bei der Ausführung darauf, dass du dein Pferd NICHT über den Zügel durch den Slalom lenkst, sondern rein über den Sitz (Stichwort: Drehsitz). Versuch es einfach mal! Das ist ein richtiger Schritt zum feinen Reiten 😉
schwierigkeit

Schwierigkeitsgrad Variation 2:

  1. Mach´s nach Working Equitation-Art: Dort wird der Slalom ab der Leistungsklasse WA im Galopp mit einfachen Galoppwechseln über Schritt oder Trab durchritten. Ab Leistungsklasse WM wird er sogar mit fliegenden Wechseln gefordert. Hier wird kein Seitengang bzw. Schenkelweichen gefordert.
schwierigkeit

Schwierigkeitsgrad Variation 3:

  1. Wie wäre es mit Rückwärts? Ein L aus Stangen rückwärts durchqueren kann ja jeder 😉 Versuch es doch mal mit dem Slalom. Fange am besten erstmal mit 2 Pylonen an. So eine Strecke von 40 m rückwärts zu laufen, ist für ein Pferd sehr anstrengend!

Hast du schon deine Lieblingsvariation gefunden?

Deine Anna

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner