Ein eigenes Pferd

Wie finde ich den richtigen Stall?

Ställe gibt es auf dem Land wie Sand am Meer. Ställe mit Boxenhaltung, Offenställe, Ställe mit viel Weidefläche, Ställe ohne Weiden, große und private Ställe. Sich daraus den Richtigen Stall für sich und sein Pferd zu suchen, kann ganz schön anstrengend sein. Um die Auswahl ein wenig eingrenzen zu können, gebe ich dir in den folgenden Abschnitten Checklisten und Tipps mit auf den Weg.

Was benötigen mein Pferd und ich?

In der letzten Folge habe ich dir bereits 3 verschiedene Haltungsformen für Pferde vorgestellt. Nun kommt es darauf an, wie dein zukünftiges Pferd bisher gehalten wurde. Ich hatte dir bereits den Tipp gegeben, das neue Pferd vorerst in einem Stall mit einer sehr ähnlichen Haltung einzustellen, damit nach dem Umzug die Veränderungen und damit der Stress möglichst gering gehalten werden kann. Allerdings ist das nicht immer möglich, denn der perfekte Stall für dich und dein Pferd hängt von vielen weiteren Faktoren ab:

  • Budget
  • Umkreis bzw. Fahrtzeit
  • Pensionsstall oder (Teil-)Selbstversorger
  • Ausstattung und Trainingsmöglichkeiten

Setze dir einen monatlichen Preis, den du AUF JEDEN FALL IMMER problemlos zahlen kannst. Dazu zählen ebenfalls die Fahrtkosten zum Stall und wieder nach Hause. Dies schränkt dann natürlich den Umkreis ein. Bedenke, dass die Fahrt auch eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, die dir anschließend vielleicht bei der Versorgung deines Pferdes fehlen könnte. A propos Versorgung: Wie viel kannst und möchtest du selber machen? Häufig werden die Pferde in Pensionsställen zumindest gefüttert, teilweise auch gemistet. Je mehr Option dir zur Verfügung stehen, desto teurer wird der Stall.

Dann möchtest du natürlich noch mit deinem Pferd trainieren. Hierfür benötigst du einen Reitplatz, evtl. eine Halle für den Winter und wenn du gerne ins Gelände gehst, darf das selbstverständlich auch nicht fehlen. Bestenfalls direkt am Stall. Für die meisten Pferdebesitzer stehen ausreichend große Weiden ganz oben auf der Liste, auf die die Pferde regelmäßig gestellt werden können. Manchmal muss man seine Ansprüche allerdings ein wenig herunter schrauben…

Darauf solltest du bei der Besichtigung achten

Hast du potenzielle Ställe in deiner Umgebung gefunden, solltest du sie unbedingt besichtigen und dabei u.a. auf folgende Punkte acht geben:

  • Wie sehen die Boxen bzw. der Unterstand der Pferde aus?
  • Riecht es nach Ammoniak?
  • Schau dir das Heu uns Stroh genau an und rieche auch mal dran
  • Stehen die Pferde draußen?
  • Haben die Pferde Heu und Wasser auf dem Auslauf?
  • Sind die Pferde in einem guten und zufriedenen Zustand?
  • Sind Giftpflanzen auf den Weiden?
  • Sind die Anlage und Trainingsmöglichkeiten gepflegt?
  • Herrscht ein angenehmes Stallklima unter den Einstellern?
  • Gibt es ein Reiterstübchen und eine Toilette?
  • Gibt es Spinde in der Sattelkammer?

Fällt dir hierbei schon etwas negativ auf, wo du auf keinen Fall Abstriche machen möchtest, ist es der falsche Stall. Wo du auf KEINEN FALL Abstriche machen solltest, ist bei der Gesundheit des Pferdes. Sind die Ställe nicht gemistet, riecht es unangenehm, ist das Futter nicht von guter Qualität und/oder sehen die Pferde zu mager aus, solltest du weiter suchen. Unschön ist es auch, wenn die Pferde tagsüber in ihren Boxen stehen oder auf dem Paddock bzw. Auslauf kein Heu und Wasser zur freien Verfügung haben.

Diese Fragen kannst du dem Stallbesitzer stellen

Du solltest dich bei der Besichtigung nicht scheuen bei allem nachzuhaken. Ergibt sich die Möglichkeit, dass du mit Einstellern sprechen kannst, dann nutze auch diese unbedingt. Hier ist die Chance höher eine ehrliche Meinung über den Stall zu bekommen und du erfährst mehr darüber, wie der Umgang untereinander ist.

Erkundige dich, wann und womit die Pferde gefüttert werden, wie oft und lange sie raus kommen, wenn sie in der Box stehen und ob im Sommer täglicher Weidegang möglich ist. Außerdem solltest du erfragen, ob die Pferde rausgestellt und reingeholt werden (auch am Wochenende, Feiertagen etc.). Bietet der Stall verschiedene Haltungsformen an, kannst du auch nachfragen, ob nach einer Gewissen Zeit ein Wechsel möglich wäre und wie die Eingliederung in die Herde abläuft. Hast du dich für eine Box entschieden, kannst du nach alternativem Einstreu fragen.

Möchtest du Unterricht nehmen, dann frage doch gleich, ob der Stall geeigneten Unterricht anbietet oder ob du deine/n Trainer/in mitbringen darfst. Gut zu wissen ist auch, ob du in einen Verein eintreten musst und ob es dort Arbeitsdienste o.ä. gibt.

Checkliste für die Stallsuche

Und damit du auch nichts vergisst, stelle ich dir zum Abschluss eine Checkliste zum ausdrucken bereit, auf der du alles notieren kannst, was für dich wichtig ist:

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Stallsuche!

Deine Anna

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert