Tagebuch

Januar 2021

Das letzte Jahr verging wie im Flug. An dieser Stelle würde jetzt normalerweise ein Jahresrückblick folgen, aber was soll ich sagen? Die Pandemie hat so vieles verhindert und es gibt einfach nicht viel zum Zurückblicken… Das ist sehr schade, aber nun hat ein neues Jahr begonnen, d.h. neue Herausforderungen und hoffentlich viele Höhen und Tiefen, aus denen man lernen kann! Kommt mit mir mit und begleitet Wango und mich durch das Jahr 2021. Gerne auch auf Instagram bei @wangoanni

01.01.2021

Heute stand erstmal ausschlafen auf dem Plan, denn ich habe den Abend mit meinem Freund, meiner besten Freundin und ihrem Freund „feiern“ dürfen, was mich sehr glücklich gemacht hat und ein wundervoller Start ins neue Jahr war.

Am Stall angekommen, habe ich Wango erstmal begrüßt. Der Kleine hat die Silvesternacht gut überstanden (es wurde ja auch nicht viel geknallt) und stand glücklich am Heu. Dann stand erstmal die Arbeit auf dem Plan. Also habe ich sein Futter fertig gemacht, den Heusack gestopft und seine Box gemistet. Diese war komplett durcheinander, was ich von ihm so gut wie gar nicht kenne… Also erstmal 2 Karren rausgeholt. Pullern eure Pferde momentan auch so viel in der Box? Gefühlt habe ich 1 Karre nur nasses Einstreu entsorgt!

Ich war heute auch mit Paddockdienst dran. Dazu zählt Wasserbottiche auffüllen und Äppelhaufen absammeln. Wenn Heu aus der Raufe auf dem Boden liegt, wird dies noch entweder entsorgt oder zurück in die Raufe gepackt. Das hat bei mir heute ca. eine halbe Stunde gedauert. Heißt es eigentlich DER Paddock oder DAS Paddock? Wie sagt ihr das immer?

DER oder DAS Paddock?

View Results

Loading ... Loading ...

Anschließend habe ich mir Wango geholt, ordentlich geputzt und in dann zum Longieren vorbereitet. Ich hatte keine Lust auf die Halle, also habe ich mich auf den doch recht matschigen Platz gewagt… Ausgerüstet mit Knotenhalfter und Longiergurt mit dem Equisense Motion S, haben wir die Einheit gestartet. Ich möchte nun den Motion S öfter nutzen, damit ich Wangos Fitness ein wenig besser im Blick habe und ihn zielorientiert fördern kann. In diesem Beitrag habe ich euch bereits den Motion vorgestellt. Der Motion S ist das Nachfolgemodell und auch dafür folgt demnächst ein Beitrag. Ihr könnt mich aber auch gerne anschreiben und mir eure Fragen stellen.

Zurück zur Longeneinheit: Wango war gut drauf und hatte Lust zu arbeiten. Ich habe heute nur longiert, weil ich nicht genau wusste, wie er nach der Silvesternacht drauf ist. Angefangen haben wir mit ca. 10 Min Schritt. Dann folgte 5 Min Trab auf jeder Hand und nach einer kurzen Schrittpause auch der Galopp. Da der Platz es leider nicht zugelassen hat ganze Zirkel zu galoppieren, musste ich an einer Seite immer zum trab parieren und erneut angaloppieren. Naja, so haben wir wenigstens das angaloppieren noch mal geübt. Insgesamt habe ich ihn etwa 35 Min longiert, was auch vollkommen ausreicht.

Zur Belohnung hat Wango noch eine Banane bekommen, wurde wieder eingedeckt mit einer 50g-Decke + Regendecke oben drauf (die untere ist nicht mehr wasserdicht…) zurück auf den Paddock gestellt. Wie dick sind eure Fellnasen zur Zeit eingepackt? Oder stehen sie vielleicht komplett ohne Decke draußen?

Wie dick ist eure Pferdedecke momentan?

View Results

Loading ... Loading ...

Bevor es wieder nach Hause ging, musste ich noch schnell den Reitplatz absammeln, Wangos Sachen wieder in den Schrank räumen und den Putzplatz fegen. Nach knapp 2,5 Stunden im Stall, ging es dann also wieder heimwärts. Ich habe mir für das neue Jahr den Vorsatz gestellt, dass ich mir die Zeit für den Stall bzw. für Wango nehme und mich nicht abhetze, sofern es nicht nötig ist. Natürlich muss man noch immer darauf achten, dass man alle Corona-Regeln einhält und es vielleicht bei einigen Ställen so gehandhabt wird, dass sich der Aufenthalt im Stall auf 2 Stunden beschränkt. Aber das sind halt momentan nun mal die Regeln… Interessieren euch auch meine anderen Vorstätze für 2021? Dann kommt ihr hier zum Beitrag!

03.01.2021

Schnee!!! Ja es hat tatsächlich bei uns geschneit! Aber das wird sicher nicht lange liegen bleiben… Matschig war es auf jeden Fall schon mal im Stall und Pferd war auch eher semibegeistert von dem Wetter. Trotzdem musste er heute wieder ran. Doch bevor es Wango an die Wäsche ging, habe ich erstmal sein Futter, Heu und die Box fertig gemacht. Irgendwie reicht momentan sein Einstreu gefühlt vorne und hinten nicht. Wir streuen ja mit Holzpellets ein, die gewässert werden. Normalerweise kommen wir locker eine Woche mit einem neuen Sack hin, aber gerade bräuchten wir eher jeden Tag einen neuen… Da aber Wangos Umzug in 4 Wochen bevorsteht, möchte ich auch nicht mehr so viel neues Streu zusätzlich kaufen. Wie seht ihr das?

Apropos Umzug: Habt ihr interesse an den Vorbereitungen und dem Umzug teilzuhaben? Dann nehme ich euch die nächsten Wochen vermehrt mit und teile mit euch meine Checklisten und To-Do´s. Stimmt einfach mal ab:

Möchtet ihr Wangos Umzug verfolgen?

View Results

Loading ... Loading ...

Aber zurück zum heutigen Tag… Nachdem ich 1,5 Karren aus Wangos Box geholt habe (von 2 Tagen) habe ich auch meinen begossenen Pudel reingeholt und erstmal geputzt. Abschließend ging es dann mit Trense und Longiergurt ausgerüstet in die Halle. Unsere Halle ist leider sehr klein, weshalb dort nur schwierig geritten werden kann, ganz zu schweigen vom galoppieren… Außerdem hat unser Stallbesitzer (künftig SB) grobe Holzschnipsel als Boden aufgeschüttet, was das Laufen dort nicht gerade vereinfacht hat.

Auf dem Plan stand heute eine kurze Reprise an der Longe im Schritt und Trab zum Warmwerden und anschließend ein wenig Arbeit am kurzen Zügel. Eigentlich wollte ich ein bisschen für euch mitfilmen, aber der Akku meiner Kamera hat leider sehr schnell den Geist aufgegeben… Nächstes mal klappt´s! Nunja, nach ca. 35 Min haben wir dann auch Feierabend gemacht, Pferdchen hat eine trockenen Decke drauf bekommen und ein Bananchen und dann ging es für ihn auch wieder raus zu den anderen. Ich habe dann nur noch seine Sachen weggeräumt, die Halle sauber gemacht und geharkt und bin dann auch wieder gefahren.

Anna

05.01.2021

Guten Morgen! Heute war ich schon um 7 Uhr in der Früh im Stall. Das hat arbeitstechnisch einfach am besten gepasst. Das gute daran? Keiner ist da und man hat größtenteils seine Ruhe! Nachteil: es ist stockdunkel gewesen…

Da ich aber sowieso zuerst Wangos Box gemistet, Futter und Heu fertig gemacht habe und ich da natürlich Licht hatte, war das gar nicht so schlimm. Draußen hat es geschneit wie S…, deshalb war ich froh, dass ich in die Halle gehen konnte. Dort habe ich noch alles für Equikinetic vorbereitet und Wangos Ausrüstung zusammengesucht, bevor ich dann den Dicken vom Paddock geholt habe.

Equikinetic

Wango habe ich vor seiner Box angebunden und nur schnell übergeputzt (shame on me, aber er hat ja eh ne Decke drauf gehabt…). Anschließend habe ich ihn seinen Kappzaum von equimero drauf gemacht und die Longe dran. Ab in die Halle!

Nach einem ca. 10 minütigen warmlongieren im Schritt, ging es dann an die Equikinetic-Einheit. Dort machen wir gerade 45 Sekunden arbeiten und 30 Sekunden Pause im Trab und das ganze 10 Runden lang. Anschließend habe ich noch mal seine Bauchmuskulatur im Stand angeregt, sodass er seinen Rücken hochdrückt. Fertig!

Interessiert dich ein Beitrag zur Equikinetic?

View Results

Loading ... Loading ...

Wango durfte dann wieder zu seinen Kumpels auf den Paddock, ich habe noch schnell alles auf- und weggeräumt und die Halle geharkt. Dann ging es auch für mich zurück nach Hause, denn ich musste ja noch zur Arbeit! Insgesamt war ich heute knapp 1,5 Stunden im Stall.

Anna

07.01.2021

Heute war ehrlich gesagt kein wirklich interessanter Tag… ich war wieder früh um 7 Uhr im Stall und hab quasi den gleichen Ablauf wie gestern gehabt 😀 Außer, dass ich keine Heusäcke stopfen konnte, weil das Heu komplett leer war. Eine Sache, die mich bei diesem Stall wirklich etwas nervt…

Mit Wango habe ich wieder Equikinetic gemacht. Das mache ich immer ganz gerne, wenn ich nicht so viel Zeit habe und ich weiß, dass Wango den nächsten Tag sowieso steht. Morgen wird es dann allerdings spannend:

Der Zahnarzt kommt wieder zu uns. Leider werde ich wohl nicht dabei sein können, weil ich arbeiten bin, aber eine Freundin, deren Pferd ebenfalls mit uns Termin hat, wird das dann managen. Trotzdem bekommt ihr dann natürlich einen Bericht, denn ich lasse mir selbstverständlich auch berichten und fahre auch nach der Arbeit noch in Stall. Seit also morgen wieder mit dabei, denn ich werde so oder so etwas zum Tag schreiben!

Bis morgen

Anna

08.01.2021

So… wie gestern bereits angekündigt, gibt es heute den Bericht vom Zahnarzt. Ich konnte ja leider heute morgen nicht dabei sein, aber meine beste Freundin und noch Stallkollegin hat das super gemanagt!

Um kurz nach halb 12 bekam ich die Nachricht, dass Wango nun an der Reihe ist. Bei ihm sollten die Backenzähne gemacht und die Schneidezähne angeschaut werden. Wango war Gott sei Dank ein Vorzeigepferd heute und konnte ohne Sedierung behandelt werden! Das hatte mir meine Freundin, sowie auch der Zahnarzt, mit dem ich anschließen noch telefoniert hatte, bestätigt. Ich war bzw. bin stolz wie Bolle!

Auf jeden Fall mussten nicht nur die Backenzähne, sondern tatsächlich auch die Schneidezähne geschliffen werden. War aber halb so schlimm und hat auch nur 40 Min etwa gedauert. Der Zahnarzt meinte, ich solle Wango in einem Jahr wieder vorstellen. Beachten muss ich erstmal nichts, aber ich werde jetzt die nächsten 3-5 Tage erstmal kein Gebiss rein machen.

Wango musste dann noch im Stall kurz warten, bis sein Kumpel wieder klar im Kopf war und dann ging es für die beiden wieder raus. Um 15 Uhr war ich dann auch endlich im Stall und habe noch die Box und Heu fertig gemacht und war dran mir Paddockdienst. Der Paddock war heute so richtig matschig und ich hab bis zu den Knöcheln im Schlamm gesteckt… muss man durch!

Nach ca 1 Stunde bin ich dann auch schon wieder gefahren. Wango sollte heute noch mal frei kriegen, er hat ja gestern auch Equikinetic gemacht. Ich hatte mir dann nur noch mal kurz die Zähne angeschaut. Morgen hänge ich ihn dann mal wieder an die Länge und schaue mal, wie er so drauf ist.

Anna

09.01.2021

Heute haben wir ein klitzekleines Schnee-Shooting gemacht. Aber bevor es dazu kam, habe ich erstmal wieder Wangos Box ausgemistet und heute mal 2 Säcke Pellets nachgestreut. Es wurde doch jetzt langsam mal wieder Zeit… 2 Heusäcke habe ich auch noch gestopft und natürlich das Futter fertig gemacht. Anschließend ging es raus auf den Paddock zum Abäppeln und Wasser nachfüllen. Es ist echt schwierig unter dem Neuschnee die Äppelhaufen zu finden…

Nach der Arbeit das Vergnügen! Ich habe Wango gleich mit vom Paddock geholt und ihn ein wenig geputzt. Wir sind dann raus auf den Reitplatz, weil der Boden relativ gut war. Ich hatte absolut keine Lust auf die Halle… Zu erst habe ich ihn ein wenig im Schritt und Trab longiert, ausgestattet mit einem Knotenhalfter. Er war heute nicht so lauffreudig, was aber wahrscheinlich doch eher an dem Boden gelegen hat. Auf jeden Fall habe ich ihn dann vom Knotenhalfter befreit und ein wenig frei laufen lassen. Relativ spontan ist daraus dann ein „Shooting“ geworden und ich habe Wango ein bisschen hin und her geschickt zum Fotos machen.

Dies ist eines davon. Es ist allerdings bereits bearbeitet, aber ich bin sooooo stolz drauf! Ich finde es echt schön und die anderen Fotos folgen auch nach und nach auf meinem Instagram-Account. Schaut gerne vorbei!

Nach 20 Min longieren und anschließend 15 Min Fotos machen, waren mir dann allerdings die Füße eingefroren und wir haben Feierabend gemacht. Wange wurde dann noch mit 2 Birnen belohnt und ordentlich sauber gemacht. Der Platz hat doch so seine Spuren hinterlassen… Dann durfte Wango auch wieder raus zu den anderen und ich habe noch meine Sachen weggeräumt. Kurz bevor ich fahren wollte, ist mir dan aufgefallen, dass ich die gewässerten Pellets in Wangos Box noch gar nicht verteilt hatte… Das hab ich dann noch schnell erledigt und bin dann auch nach ca. 2 Stunden Stall wieder nach Hause gefahren.

Hast du interesse an einem Fotoalbum von Wango und mir hier auf der Webseite?

View Results

Loading ... Loading ...
Anna

11.01.2021

Da ist man mal nach der Arbeit im Stall und der Stall ist voll… leider ein recht häufiges Vorkommnis trotz Kalender. Eine Sache, die mich ziemlich ärgert, da manche die Coronamaßnahmen leider nicht so richtig ernst nehmen. Aber man steckt ja nicht in den Köpfen der Leute drinnen… kommen wir also zum wichtigen Teil des heutigen Tages: Wango!

Ich habe heute mal wieder mit Futter und Heu machen begonnen und anschließend die Box gemistet. Dann ging es raus auf den Paddock, denn ich hatte wieder Paddock-Dienst. Durch das warme Wetter gestern, war er auch besonders matschig… Ein Hoch auf Gummistiefel! Nachdem ich noch eine H2O-Bag voll Wasser rausgesucht hatte, hab ich mir Wango vom Paddock mitgenommen.

Ich habe ihn ein wenig geputzt, Beine machen lohnt sich kaum bei der Schlammschlacht und habe dann wieder den „Equikinetic-Parcours“ aufgebaut. Zwar hatte ich mich für 16 Uhr in die Hallenliste eingetragen und hatte somit quasi 1 Stunde in der Halle, aber es wollten noch 2 nach mir rein, weswegen ich mich dann doch wieder für Equikinetic entschieden habe. Es schadet ja auch nicht und Pferd hat Spaß dran!

Er war auf jeden Fall wieder gut drauf und hat toll mitgemacht. Die beiden nach mir konnten dann auch gleich Equikinetic machen und ich musste nichts aufräumen. Also hab ich nur schnell Wango bereit für seine Box gemacht und ihn dann reingestellt. Die anderen Pferden wurden kann nämlich auch bereits rein geholt. Dann ging es für mich auch schon wieder nach Hause.

13.01.2021

Als ich vorhin in den Stall kam, war tatsächlich mal nur 1 Person dort! Und die ist auch 5 Minuten später gefahren. Das Ärgerliche heute: Es gab Null Komma gar kein Heu mehr!! Sag sag´s euch, ich mach 3 Kreuze, wenn wir endlich umgezogen sind. Darauf komme ich aber später noch mal zurück.

Nachdem ich festgestellt hatte, dass kein Heu da war, habe ich erstmal Wangos Futter fertig gemacht und dir Box gemistet. Das hat keine 20 Minuten gedauert. Dann konnte ich schon den Dicken vom Paddock holen. Heute hatte ich Gott sei Dank keinen Paddockdienst, denn bei uns hat es soooo tierisch gestürmt und zeitweise auch gehagelt, dass selbst Wango dann froh war drinnen zu sein. Nach dem Putzen habe ich Wangos Trense, seinen Longiertgurt und die Longe geholt. Eigentlich wollte ich heute reiten, aber es war mir einfach zu stürmisch und laut in der Halle. er Boden ist auch einfach so doof, dass Wango entweder rutscht oder zu tief einsinkt… Vielleicht sind das auch einfach alles Ausreden um nicht zu reiten? Man weiß es nicht, aber man wird bald schlauer sein 😉

Als ich mich dann gegen das Reiten entschieden habe, habe ich Wango im Schritt und Trab erstmal longiert (Galopp ist sehr schwierig in der kleinen Halle). Nach dem warmlaufen habe ich ihn mit seinen Zügeln ausgebunden. Kleiner Tipp am Rande: Ist nicht die schlauste/beste Lösung… Das könnt ihr bei einem nächsten Artikel lesen, der in ein paar Wochen kommt! Deshalb auch heute das Training mal so.

Um den Trainingstag mit etwas Gutem abzuschließen, habe ich ihn noch 10 Minuten am kurzen Zügel gearbeitet und die konstante Anlehnung und das geschlossene Stehen dabei geübt. Ich war positiv begeistert von seiner Mitarbeit! Danach hatte er dann auch Feierabend und durfte noch eine Banane genießen, die ihm N. (meine beste Freundin. Ich werde Namen in zukunft abkürzen) mitgebracht hatte. Ich habe ihn dann noch in seine Box gestellt, denn die anderen Pferde kamen auch bereits rein.

Eine Stallkollegin hatte in der zwischenzeit mit unserem SB (Stallbesitzer) besprochen, dass wir im Heulager einen Ballen aufmachen dürfen, sodass wir unsere Netze füllen können. Gemacht – Getan! Schnell noch 2 Netze für heute und morgen gefüllt und dann ging es für mich nach Hause.

Um noch mal auf das Thema Umzug zurück zu kommen: Mein neuer SB hat mich heute noch angerufen und bestätigt, dass wir am 30.01. zu ihm ziehen 🙂 Ich soll ihn am 28.01. noch einmal anrufen, um eine Zeit auszumachen und natürlich bekommt ihr dann auch wieder weitere Infos.

15.01.2021

War es heute auch so kalt bei euch? Wir hatten -1°C und meine Winterjacke ist gerade in der Wäsche… Also ganz klassisch Zwiebellook mit dünnem Pulli, darüber einen dicken Pulli, darüber eine Weste und darüber noch meine Softshelljacke. Aber ich will nicht so viel drumrum schreiben: jetzt gehts zum wichtigen Teil!

Heute war wieder nur Box und Wango auf dem Plan. Also wie immer zuerst Futter und Heu gemacht und dann die Box gemistet. Das zusammen hat wieder so ca. 20 Min gedauert.

Füttert ihr euer Heu in Heusäcken?

View Results

Loading ... Loading ...

Anschließend habe ich Wango vom Paddock geholt, der übrigens einfach zugefroren war und habe ihn ausgiebig geputzt. 15 Min später ging es dann für uns mit Kappzaum, Longe und Gerte in die Halle für Equikinetic. Das habe ich zuvor noch schnell aufgebaut und heute habe ich für euch sogar mitgefilmt. Das Video wird dann in den Equikinetic-Beitrag mit einfließen.

Wango war wieder super bei der Sache und hatte Spaß. Wir haben die Runden jetzt von 10 auf 12 erhöht, also auf jeder Seite 1 Runde zusätzlich a 45 Sekunden. Davon machen wir auf jeder Hand 1 Runde im Schritt und den Rest im Trab. Das schafft Wango auch recht leicht.

Nach dem Training ging es für Wango dann in seine Box und er konnte Heu fressen. Das Heu auf dem Paddock mag er irgendwie im Moment nicht so gerne…

17.01.2021

Heute hatte ich Verstärkung von Mutti im Stall, da wir schon einmal den Sattelschrank ein wenig aussortieren wollten. Gestern haben wir bereits mit den Schabracken angefangen, die noch im Keller lagen und ich konnte mich von 7 Stück trennen 😀 Aber wieder zurück zum Stall:

Um 10:15 Uhr habe ich Mama abgeholt und wir sind in den Stall gefahren. Mama hat dann Heu gestopft, während ich schon mal mit Misten begonnen habe. Heute mussten wieder 2 Säcke Holzpellets eingestreut werden. Das habe ich dann noch gemacht und diese gewässert. Fehlte noch das Futter und dann gings für uns auf den Paddock. Mama hat die Karre geschoben und mit Wango gekuschelt und ich hab Äppel gesammelt… Dann noch schnell eine Karre Wasser rausgebracht und vorher die Wasserbottiche von Eis befreit.

Anschließend haben wir Wango geholt. Ich hatte mich für 11:30 Uhr in die Halle eingetragen. Wir haben ihn also schnell übergeputzt und ich bin dann mit ihm mit Knotenhalfter, Longe und Peitsche ausgerüstet zum longieren um 11:40 Uhr in die Halle gegangen. Mama hat schon mal die Pellets verteilt und uns dann noch kurz zugeschaut.

Um 12:15 Uhr sind wir dann wieder aus der Halle raus, ich habe Wango noch die Hufe ausgekratzt und wieder in seine Decken eingepackt und dann hat er von Mama noch eine Banane bekommen. Für ihn ging es dann wieder auf den Paddock und wir haben uns an den Sattelschrank gewagt…

Was da alles für „Müll“ drinnen war… Das darf man echt niemandem zeigen. Ihr bekommt später noch ein Foto vom Schrank, wie er jetzt aussieht 😉 Ich glaube ich habe mindestens 12 Duplos (Hufeisen) weggeschmissen. Außerdem habe ich noch alte Kleiderbügel mitgenommen, auf denen ich mal meine Schabracken hängen hatte, Bandagen zu den Schabracken, die ich verkaufen möchte und gaaaanz viele Tüten von Wangos Decken. Außerdem durften schon die ersten Sachen mit, die ich für die letzten 2 Wochen nicht mehr brauche, z.B. Wangos 2. Trense, alle Satteldecken bis auf 1, weitere Bandagen und Gamaschen und die Fliegenmaske. Eigentlich ist da noch viel mehr drinnen, was ich nicht mehr zwingend benötige, aber das kommt dann beim Umzuge gleich mit in den neuen Stall.

Nächstes Wochenende folgen dann die Weidesachen, die ich mir nach und nach zulegen musste, aber dafür brauche ich Papas Bulli.

19.01.2021

Heute war in der Tat ein äußerst unspektakulärer Tag. Ich war wieder frühst im Stall, hatte allerdings nicht viel Zeit und habe daher nur die Box, Futter und den Paddock gemacht. Mit Wango habe ich ein paar Minütchen gekuschelt und dann musste ich leider auch wieder los. Morgen bin ich auch wieder sehr früh da, aber diesmal mit mehr Zeit 😉 also gibt es morgen einen ausführlicheren Bericht!

20.01.2021

Guten Morgen (oder auch Hallo, wenn ihr es zu einem anderen Zeitpunkt lest :D)! Wie ich ja gestern schon geschrieben hatte, war ich heute bereits früh im Stall, nämlich um 07:00 Uhr, und habe tatsächlich viel geschafft. Da ich gestern da war, hatte ich nicht so lange mit Wangos Box zu kämpfen und musste auch nur für 1 Tag Futter und Heu fertig machen.

Um 07:20 Uhr habe ich dann auch schon Wango geholt und in der Halle wieder den „Equikinetic-Parcours“ aufgebaut. Wango zu putzen ging recht schnell, sodass wir bereits um 07:40 Uhr in der Halle waren. Ich hatte das Gefühl Wango hatte die Nacht nicht gut geschlafen oder war einfach schlecht drauf, denn er war etwas schläfrig heute und wollte regelrecht darum gebeten werden mal etwas schneller zu gehen… Aber trotzdem hat er gut mitgemacht und seine 12 Runden bewältigt. Normalerweise hätten wir alle im Trab gemacht, aber ich war dann auch etwas rücksichtsvoll und wir haben nur 8 im Trab und 4 im Schritt gemacht. Das hat ihm heute auch vollkommen gereicht.

Um kurz nach 8 Uhr waren wir dann so weit fertig, Wango hat noch eine Birne bekommen und ich habe ihn von seiner 50g-Decke+Regendecke befreit. Bei 8°C braucht er nicht mehr so dick angezogen zu sein, also hat er nur die Regendecke aufbekommen. Anschließend ging es für ihn wieder auf den Paddock und ich bin mit Schubkarre und Äppelboy bewaffnet mitgekommen. Da ich gestern Paddock-Dienst hatte und ich ja auch so früh da war, habe ich heute morgen noch mal eine Karre Mist runter geholt, damit N. heute Nachmittag nicht so viel drauf liegen hat.

Um 8:30 Uhr war ich dann mit allem fertig und bin wieder nach Hause gefahren. Wahrscheinlich nerve ich euch mit Equikinetic bereits, aber ich finde es ist einfach ein super Training für Winter-/Regentage und vor allem, wenn man nicht täglich im Stall ist, um sein Pferd zu bewegen. Momentan mache ich das ja so 1-2x die Woche und Wango tut es echt gut und macht ihm auch Spaß. Mal schauen, ob ich das an meinem neuen Stall weitestgehend beibehalten kann…

PS: habt ihr schon an meiner Umfrage zum 2. Geburtstag von Wangoanni.de teilgenommen? Mein Logo soll in neuen Farben erstrahlen und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mit abstimmen würdet:

In welcher Farbkombination soll das neue Wangoanni-Logo erstrahlen?

  • marine-beige (47%, 9 Votes)
  • mint-rosa (26%, 5 Votes)
  • gelb-petrol (16%, 3 Votes)
  • grau-rot (11%, 2 Votes)

Total Voters: 19

Loading ... Loading ...

Danke!

23.01.2021

Nach 2 Tagen ohne Stall, war ich heute wieder da. Eigentlich wollte ich gestern schon hin, das habe ich allerdings arbeitstechnisch dann nicht geschafft und meine Mama hatte angeboten Wangos Box für mich zu machen. Danke Mama!

Heute hatte ich mich dann mit N. zum wahrscheinlich vorerst letzten gemeinsamen Ausreiten verabredet, denn in 1 Woche ist es schon so weit und Wango zieht um! Aber erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Also zu erst die Box, Futter und Heu gemacht und dann ging es für mich noch raus auf den Paddock zum Abäppeln und Wasser machen.

Wir haben dann unsere Pferde geholt und fertig gemacht. Wango war mit Gamaschen, Fellsattel und Trense ausgerüstet. Irgendwie hatte ich heute keine Lust auf den „harten“ Ledersattel und außerdem ist der Fellsattel wärmer für den Reiterpopes 😉 Wir haben aber nur eine kleine Schrittrunde über die Feldwege gemacht, da es doch noch recht nass war, aber das Wetter war heute echt schön und sonnig.

Wango ist zur Zeit recht kernig und wollte immer traben, aber das war mir heute echt noch zu matschig und rutschig. Trotzdem hatten wir eine entspannte Geländerunde und sehr viel Spaß zusammen!

25.01.2021

Haute war Mama wieder mit am Start. Eigentlich war es geplant, dass sie die Arbeit macht und ich mich mit Wango beschäftige 😀 Nein Spaß, wir teilen uns die Arbeit meist und Mama schaut dann noch ein wenig zu, wenn ich mit Wango trainiere. Allerdings kam es dann doch anders als geplant, da ich mich im Hallenplan verguckt hatte und die Halle durchgängig besetzt war. Draußen hat es die ganze Zeit geregnet und der PLatz war demnach unbrauchbar…

Also hat sich Mama um Wangos Box gekümmert und ich habe den Paddockdienst von N. übernommen, da sie auch noch ihre Box machen musste und ich dann sowieso nichts zu tun hatte.

Dann haben wir noch nach einem passenden Sattelgurt für N.´s neuen Fellsattel geschaut und sind bei Wango im Schrank fündig geworden. Das war es ehrlich gesagt auch schon wieder von dem Tag… war halt nicht so spannend heute. Am Mittwoch geht es dann wieder weiter!

27.01.2021

Juhu, die Halle ist frei! Also schnell in den Plan eintragen und die Zeit nutzen. Aber erstmal muss die Box ausgemistet und das Futter fertig gemacht werden! Das ging heute wieder relativ schnell. Leider ist nicht mehr so viel Einstreu drinnen, aber da wir am Samstag sowieso umziehen, wollte ich eigentlich nichts mehr nachstreuen… Vielleicht geht das ja noch auf die letzten Tage.

Also habe ich jetzt erstmal Wango geholt und geputzt. Für heute hatte ich mir ein bisschen Stangentraining mit vielen Übergängen überlegt. Mal wieder ein bisschen was für Bauch, Rücken und Hinterhand tun… Dafür habe ich 3 Trabstangen auf den Boden gelegt. Bevor es da rüber ging, habe ich Wango natürlich im Schritt ordentich warmlaufen lassen. Da fällt mir gerade ein neuen Thema für den nächsten Diskussions-Dienstag ein: Aufwärmphase – wie macht ihr euer Pferd locker? Also unbedingt am 02.02. vorbeitschauen!

Nun zurück zum heutigen Tag. Nach knapp 15 Min im Schritt, ging es dann an den Trab über die Stangen. Wango braucht da immer ein wenig, um warm zu werden, aber es macht ihm dann doch Spaß darüber zu laufen 🙂 Dabei variiere ich, nachdem er über die Stangen getrabt ist, gerne zwischen Galopp und Schritt oder lasse ihn aus dem Trab anhalten und dann wieder antraben. Da gibt es unendlich viele Möglichkeiten!

Nach knapp 45 Min Training ging es für Wango auch schon in die Box, denn die anderen Pferde kommen auch gleich rein. Dort konnte er dann bereits in Ruhe sein Heu mümmeln und sich ausruhen. Morgen bin ich wieder da.

28.01.2021

Ein vorsetztes Mal Paddockdienst! Heut habe ich noch mal volles Programm mit Box, Heu, Paddock und Training. Also wie immer: erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Nachdem ich die Box ausgemistet und Heu gestopft hatte, habe ich mich in die Matschkuhle (Paddock) begeben. Heute lag recht viel drauf, aber ich musste glücklicherweise kein Wasser rausbringen. Wango habe ich dann gleich mitgenommen.

In der Halle habe ich dann den Equikinetic-Parcours aufgebaut, denn das hatten wir diese Woche noch nicht, und anschließend musste Wango erstmal geputzt und „ausgerüstet“ werden.

Als er in die Halle kam, fing er bereits das Kauen an; ein gutes Zeichen! Er hatte richtig Bock auf die Arbeit und das hat man auch gemerkt. 12 Runden im Trab waren für Wango heute ein Klacks, aber mehr wollte ich ihn dann auch nicht fordern.

Nach 10 Min Trockenlaufen, gab es dann noch 2 Birnen und ab gings in die Box. Ich habe dann noch mal geschaut, ob ich schon irgendwas mitnehmen kann, damit ich am Samstag nicht mehr so lange packen muss, habe mich dann aber doch dagegen entschieden und würde dann am Wochenende alles ausräumen. Samstag ist es schon so weit!! Ich bin total aufgeregt und gespannt, wie sich Wango machen wird und benimmt. Samstag kommt dann auch erst der nächste Bericht.

30.01.2021 – Tag des Umzugs!

Endlich ist es so weit! WIR ZIEHEN UM!! Und die Aufregung und das Kribbeln im Bauch steigt immer mehr…

Es ist 09:20 Uhr und mein Freund J. und ich ziehen uns um für den Stall. Gestern und die Nacht über hat es so tierisch geschneit, dass bei uns knapp 20cm Neuschnee liegen. Nicht gerade die besten Bedingungen, um mit dem Pferd von A nach B zu fahren…

09:35 Uhr: Abfahrt… Auf der Fahrt in den Stall fiel es mir schon schwer nicht ununterbrochen zu reden und mir Gedanken über die Fahrt mit Wango zu machen. Da wir von unserem neuen Stallbesitzer abgeholt werden, habe ich diesen noch einmal angerufen und gefragt, ob er bei diesem Wetter wirklich fahren möchte: Jap, wir fahren!

09:50 Uhr: wir sind am Stall angekommen. Meine Eltern müssten auch gleich kommen und uns beim Ausräumen helfen. Erstmal müssen die wichtigsten Dinge mit, die ich heute bzw. morgen definitiv brauche. Das waren:

  • Futter
  • Leckerlis
  • Heunetz (für den Hänger)
  • Transportgamaschen
  • Putzbox
  • Decken (Abschwitz- und Regendecke)
  • Ersatzhalfter

Aber vorher habe ich noch meinen letzten Paddockdienst gemacht, während J. Wangos Box leergeräumt hat. Das Heunetz hatte N. netterweise gestern bereits gestopft.

Um 10:30 Uhr hat mich P. (neuer Stallbesitzer) noch einmal angerufen und mich informiert, dass er eine halbe Stunde später kommen wird. Passt perfekt, denn wir waren noch lange nicht so weit.

10:40 Uhr: Meine Eltern sind da. Mama und ich haben dann die Dinge von der Liste oben schon mal ins Auto geladen, während die Männer sich draußen unterhalten und auf Anweisungen gewartet haben. Papa hat dann gegen 11:15 Uhr schon mal Wango vom Paddock geholt und ich konnte dann die Hufe auskratzen und die Gamaschen schon mal ummachen.

11:25 Uhr: Unser Abholservice ist da! Wir hatten so weit alles wichtige in den Autos, fehlte also nur noch das Pferd. Ich hatte mir die ganze Zeit gedanken darüber gemacht, wie wir Wango auf den Hänger bekommen… Er ist schließlich seit 9 Jahren kein Hänger mehr gefahren… Aber mein Pferd überrascht mich immer wieder! Zum verladen habe ich mich in den Hänger gestellt und Papa hat mir Wangos Strick angereicht. Wie selbstverständlich ist er innerhalb von nichtmal 5 Min auf den Hänger gegangen und hat sich ans Heufressen gemacht. Einfach klasse!! Ich war soooo stolz auf meinen Kleinen!

11:50 Uhr: Wir haben dann noch den Sattel, Trense, Gerte und Longe eingeladen und los ging die Reise. Wango vorweg und wir in Kolonne hinterher. Wango hat sich ständig nach hinten umgedreht und geschaut, was so abgeht, aber er war wirklich ein vorbildlicher Passagier und hat das alles super gemeistert!

12:25 Uhr: Nach über einer halben Stunde Fahrt auf rutschigen Straßen, sind wir alle heile am neuen Stall angekommen. Und natürlich habe ich mir auch wieder die ganze Fahrt über Gedanken gemacht, wie wir Wango wieder vom Hänger bekommen. Wird er rückwärts runter gehen? Müssen wir ihn im Hänger umdrehen? Und natürlich geht auch hier das Pferd super zuverlässig rückwärts vom Hänger, als hätte er nie etwas anderes gemacht 😀 Ich war wieder stolz wie Bolle! Er war auch so sehr ruhig und hat sich alles in Ruhe angeschaut.

Seine neue Box war bereits fertig eingestreut und hat auf seinen neuen Bewohner gewartet. Wir haben eine Box im Anbau bekommen, also nicht auf der Hauptstallgasse, wo wir mit 3 Pferden drinnen stehen. Unter anderem auch ein 2. Haflinger 🙂 Die Box ist ein bisschen kleiner, als vorher und mit Stroh eingestreut, aber da habe ich absolut keine Bedenken. Er hat auch sofort angefangen sein Heu zu fressen und war die Ruhe selbt. Noch schnell die Gamaschen ausziehen und dann kann er sich erstmal eingewöhnen.

Heute wird Wango den Tag noch in seiner Box verbringen, damit er erstmal in Ruhe ankommen kann und ich habe gleich meinen Sattelschrank zugeteilt bekommen und eingeräumt. Das Futter hat auch gleich einen Platz gefunden und so konnte ich schon mal Wangos Portionen für abends und morgens vorbereiten und vor seine Box stellen. Ich habe mich dann für heute von ihm verabschiedet und würde morgen vormittag wieder in den Stall fahren.

31.01.2021

Ich habe heute Nacht nicht so gut geschlafen, weil ich mir die ganze Zeit Gedanken um Wango gemacht habe, wie es ihm geht und ob er sich wohlfühlt. Deshalb bin ich heute nicht so fit, aber ich muss noch in den alten Stall und den Sattelschrank komplett ausräumen. Also bin ich um halb 10 in den alten Stall gefahren.

Mein Sattelschrank stand noch sperrangelweit auf 😀 Aber das wichtigste und wertvollste war ja schon raus. Also habe ich noch den Fellsattel, die Bandagen und Gamaschen und das restliche Kleinkram in mein Auto geladen und bin nach 20 Min wieder abgedampft, auf zu Wango!

Um kurz vor 11 war ich dann bei Wango. Er stand noch in seiner Box und mümmelte fröhlich sein Heu, grummelte mich aber bereits an, als er um die Ecke schaute und mich entdeckte. Nebenan steht eine nette Hannoveranerstute, mit der er sich scheinbar ganz gut versteht 🙂

Nachdem ich ihn begrüßt hatte, habe ich dann erstmal Wangos Futter für heute abend und morgen früh fertig gemacht und anschließend seine Putzbox aus dem Schrank geholt. Einen Anbinder habe ich direkt vor der Stalltür gefunden, wo ich Wango erstmal zum Putzen anbinden konnte. Er war recht ruhig und hat nur ein bisschen hin und her geschaut, was so um ihn herum passiert.

Nach der ausgiebigen Putzsession, habe ich noch einmal mit dem SB telefoniert, wo ich Wango erstmal rausstellen kann, damit er auch das schöne Wetter genießen kann. Als ein Paddock gefunden war, hab ich ihn dort erst einmal hingestellt, wo er auch gleich anfing alles abzuschnüffeln und ein bisschen zu toben. Ich habe ihn noch einige Minuten beobachtet, dann eine Abschwitz- und Regendecke vals Ersatz vor seine Box gehängt und dann noch mal nach ihm geschaut.

Er schien sich recht wohl zu fühlen, allerdings hat er schon recht oft „gerufen“. Aber er steht ja auch noch allein auf dem Paddock. Morgen wird dann geklärt in welche Herde er kommen kann, damit er ganz Zuhause ankommt und neue Freunde finden kann. Ich werde morgen früh schon hinfahren und mal schauen, was so abgeht.

Jetzt hier weiterlesen…

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert